• Apr
    26

    Time: 17:30

    Location: SV Auditorium, Coblitzallee 1-9, Mannheim-Neuostheim

    Die Gewährleistung von Sicherheit und Freiheit – hierbei insbesondere der Schutz des Lebens und der körperlichen Unversehrtheit – gehören zu den zentralen staatlichen Aufgaben. Kapitaldelikte verletzen höchste Rechtsgüter unserer Verfassung und können das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung erheblich beeinflussen. Die Bewertung kriminalpolizeilicher Ermittlungen durch Medien, Gesellschaft und Politik kann sich mithin weit über den Einzelfall hinaus auswirken und das Vertrauen in die Polizei maßgeblich beeinflussen. Dem kriminalpolizeilichen Selbstverständnis nach kommt der Arbeit in Sonderkommissionen eine herausragende Bedeutung zu.
    Darüber hinaus wird die Kriminalpolizei regelmäßig auch dann tätig, wenn Anhaltspunkte dafür vorhanden sind, dass jemand eines nicht natürlichen Todes gestorben ist.

    Dieser Einblick soll einerseits durch den Vortrag der Sonderkommission der Kriminalpolizei am 26. April erfolgen, andererseits durch den Besuch der Rechtsmedizin in Heidelberg. Um an dem Besuch in der Rechtsmedizin am 10. Mai teilzunehmen, müssen die Teilnehmenden den Vortrag der Sonderkommission besuchen und können sich nur dort vor Ort verbindend für den Besuch anmelden. Hierbei gilt zu beachten, dass der Besuch nachmittags um 14 Uhr stattfinden wird.

    Für den Vortrag am 26.04.2017 ist KEINE Anmeldung erforderlich.

    Die Veranstaltungsreihe „forum generale“ wird organisiert und gefördert vom Freundeskreis der DHBW Mannheim. Bei Veranstaltungen mit begrenzter Platzkapazität werden Vereinsmitglieder bevorzugt. Für eine vollständige Anmeldung stets den Namen sowie die Gruppenzugehörigkeit ( Studierenden, Mitarbeitende oder Mitglieder des FREUNDESKREISES) angeben. Die Teilnahme ist stets kostenfrei. Weitere Informationen zur Veranstaltung können der Vereinshomepage entnommen werden.