30 Jul

Intelligente Geräte sind der Zukunftstrend, sie sollen unser aller Alltag erleichtern. Welche Risiken aber birgt es, wenn ich von unterwegs die Fenster zuhause schließen, aber auch öffnen könnte? Diesen und weiteren Fragen rund um das Thema „Internet of Things- Im Netz der Dinge“ ging die Veranstaltung des Kurses Digitale Medien WMPG 13 der DHBW Mannheim am 2. Juli 2015 im TECHNOSEUM Mannheim nach.

Eine interaktiv gestaltete mediale Ausstellung brachte den über 300 Interessierten die unterschiedlichen Möglichkeiten und Gefahren des „Internets der Dinge“ näher. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die verschiedenen Vorträge zu Themen wie beispielsweise Smart Home (Samuel Bedoian, SODA GmbH), Funktionsweisen des Internets of Things (Felix Kollmar, CloudRail) sowie Konsum und Handel (Mirjana Radonjic-Simic, DHBW Mannheim). Der Kurs bekam eine durchweg positive Resonanz für den Abend als auch für die Vorbereitung. Herr Lüdtke, Leiter des TECHNOSEUMs, kündigte bereits in seiner Einführungsrede an, dass einer weiteren Kooperation nichts im Wege stünde. In diesem anregenden Ambiente konnten sowohl die Redner des Abends untereinander als auch mit den Studierenden und Besuchern Kontakte knüpfen.

Besonders bedanken möchte sich die Kursgemeinschaft bei dem Freundeskreis der DHBW für die monetäre Spende.