17 Nov

Mit tatkräftiger Unterstützung der Studenten erhält der Verein FREUNDE und ALUMNI DHBW Mannheim e.V. ein neues Gesicht.

Lars Heinlein, Leiter der Geschäftsstelle des Vereins FREUNDE und ALUMNI DHBW Mannheim e.V., könnte nicht zufriedener sein: Der Verein hat das alte, graue Image abgelegt und präsentiert sich mit neuem, farbenfrohem Logo und dem Namen – Freundeskreis DHBW Mannheim – der Öffentlichkeit. Bisher war der Verein eher eine Randerscheinung an der DHBW Mannheim. Möglich gemacht hat dies ein studentisches Projekt des Studiengangs Digitale Medien – Mediapublishing und Gestaltung – im fünften Semester, unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Redelius und Herr Detlev Lalla. Die Studenten entwickelten mit Hilfe der Betreuer eine vollständige Neuausrichtung der Kommunikationsstrategie und erarbeiteten ein Corporate Manual, indem für die Vereinsführung alle nötigen Hinweise sowie Tipps zur Kommunikation festgehalten sind. Dieses Manual verfügt nicht nur über einen Color- and Styleguide zur Einhaltung des Corporate Designs, sondern auch detaillierte Hinweise zur Inhaltserstellung.

Ziel des gesamten Projektes war es, den eindeutigen Mehrwert des Vereins – das starke Netzwerk aus Studierenden, Ehemaligen, Unternehmen und Mitarbeitern – besser zu kommunizieren und somit dem Verein bei der Generierung von Mitgliedern zu unterstützen. Dazu bekam der Verein nicht nur einen neuen Namen und ein neues Logo sondern eine komplett ausgearbeitete crossmediale Kampagne, bei deren Ausarbeitung auf eine stringente Gestaltung der einzelnen Kanäle (Print und Non-Print) geachtet wurde.

Neben neuen, ansprechenden Broschüren und Plakaten erhält der Verein eine komplett überarbeitete Website, welche den Dreh- und Angelpunkt in der Kommunikationsstrategie darstellt. Um dies zu erreichen, statteten die Studenten sämtliche Print-Produkte nicht nur mit einem Hinweis auf die Internetseite sondern auch mit einem QR-Code aus, welcher direkt auf die Startseite der neuen Webseite verweist. Die eingesetzten Print-Produkte (wie beispielsweise Flyer, Plakate oder Postkarten) dienen in der Kampagne zur Generierung von Aufmerksamkeit und sollen die Zielgruppen direkt zur Homepage leiten. Hier erhalten sowohl Mitglieder als auch solche, die es werden wollen, Informationen, die jede der ausgearbeiteten Zielgruppen ansprechend über die Tätigkeiten sowie den Nutzen des Vereins informieren.

Dafür wurde die gesamte Außendarstellung des Vereins überarbeitet. Die Studenten entwickelten für den Verein ein eigenständiges Farbsystem aus drei Farben: cyan, rot und grün. Jede Farbe des Systems kann einer Zielgruppe zugeordnet werden und ermöglicht dadurch eine konsistente und stimmige Ansprache der Zielgruppen über die unterschiedlichen Kommunikationskanäle. Die Verwendung der einzelnen Farben im neuen Vereinslogo unterstreicht nicht nur die Unabhängigkeit des Vereins von der DHBW Mannheim, sondern rundet auch die gesamte Kommunikationsstrategie ab.

Auch wenn der Erfolg der Kampagne sich erst zeigen wird, war das Projekt für die Studenten eine spannende und hilfreiche Erfahrung auf dem Weg in das Berufsleben.