30 Mai

Das vom Freundeskreis der DHBW Mannheim geförderte Projekt TEDx veranstaltete im Winter des letzten Jahres seine erste Konferenz mit dem Titel „TEDxDHBWMannheim 2016 – Below The Surface.“ Für knapp 90 Gäste öffneten sich am Samstag, den 26.11.2016 um 13 Uhr die Türen des Kreativwirtschaftszentrums C-HUB im Mannheimer Stadtteil Jungbusch. Nach einem Auftaktvideo übernahm die Berliner Pitch-Trainerin Bianca Praetorius die Moderation des Events.

Matthew Mockridge, Serial Entrepreneur und Autor, sprach unter dem Titel „The Power of Today“ über die Bedeutung jedes einzelnen Tages und forderte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer persönlichen und mitreißenden Erzählung zu mehr Übereinstimmung mit den eigenen Werten im Alltag auf. Den Abschluss der ersten Session bildete die italienisch-amerikanische und eigens aus New York angereiste Bloggerin und Reise-Unternehmerin Cassandra Santoro. Mit ihrem Vortrag unter dem Titel „Living through Negativity“ rief sie dazu auf, Negativität im Alltag bewusster wahrzunehmen und darauf mit positiven Gewohnheiten, Gedanken und Übungen zu reagieren. In der ersten Pause hatten Gäste und Speaker die Möglichkeit in ungezwungener Atmosphäre neue Kontakte zu knüpfen und sich über die Ideen der ersten Session austauschen.

Den Einstieg in den zweiten Abschnitt der Veranstaltung gestaltete die junge Singer-Songwriterin Kiara Maria von der Mannheimer Popakademie, die das Publikum mit Gitarre und Gesang beeindruckte. Anschließend stellte Industriedesigner Nick von Wilcke das enorme, aber bislang weitgehend ungenutzte Potenzial der LED-Technik im Bereich der Industrie dar. Stefanie Kunzelnick, Marketingverantworliche des von SAP-Gründer Dietmar Hopp initiierten Vereins „Anpfiff ins Leben“ rundete mit ihrem Talk zu „Nachhaltigkeit im Sport“ die zweite Session ab. Dabei verdeutlichte sie, am Beispiel zweier junger, hart vom Schicksal getroffener Menschen, wie sich deren Leben durch Inklusion und Nachhaltigkeit im Sport positiv veränderte.

Nach einer Kaffee- und Teepause ging es mit der dritten und letzten Session weiter. Mark Steier, ehemals einer der größten Ebay-Onlinehändler, zeichnete in seinem Talk ein Bild des Handels der Zukunft. Im nächsten Talk erläuterte DHBW-Absolvent Andreas Baulig, weshalb seiner Ansicht nach Innovation überbewertet wird. Im letzten Vortrag des Tages fasste Prof. Dr. Rod J. Franklin, Absolvent der Universitäten Stanford und Harvard sowie Dekan der Kühne Logistics University in Hamburg, die Themen des Tages zusammen. In seinem Talk veranschaulichte er dem Plenum, dass es unser ständiges Streben nach mehr ist, welches zu den großen Problemen der Welt führt und dass sich diese nur mit nachhaltigem Handeln lösen lassen. Ergänzend zu den Live-Vorträgen wurden verteilt über die drei Sessions auch ausgewählte, die Themen ergänzende TED-Talks eingespielt.

Zusammenfassend war die erste TEDxDHBWMannheim-Konferenz mit acht spannenden und inspirierenden Vorträgen ein gelungenes Event. An dieser Stelle gilt unser Dank neben den Speakern und Teilnehmern auch der DHBW Mannheim, die die Konferenz ideell unterstützte und uns für den Event-Tag zudem technisches Equipment zur Verfügung stellte.

Weitere Informationen zu TEDx sowie aktuelle Vorträge und Termine finden Sie unter www.tedxdhbwmannheim.de sowie auf Facebook unter www.fb.com/tedxdhbw.

Das derzeit achtköpfige Team hinter der Konferenz, welches das Event vorlesungsunabhängig in ihrer Freizeit realisiert hat, plant für den September 2017 eine Neuauflage. Wer uns bei der Organisation unterstützen möchte, meldet sich bitte unter info@tedxdhbwmannheim.de oder per Facebook-Nachricht.