14 Jul

Der diesjährige 20. RoboCup fand in Leipzig statt und die TIGERs sind dementsprechend zahlreich mit 14 Leuten angereist. Doch zuvor galt es erst einmal, die neuen Roboter zusammen zu bauen. Von Mittwoch den 22.06. bis Sonntag den 26.06. bauten sie mit 3-8 Leuten die 12 neuen Roboter zusammen. Highlight waren unglückliche Produktionstoleranzen, durch die sie alle 960 Querrollen mit einer Standbohrmaschine von oben und unten bearbeiten mussten. Durch einige Optimierungen und Akkordarbeit ging dies dann aber doch ziemlich flott.

Mit der 11 vs. 11 Challenge und der Ball-Placement Challenge, in der man den Ball auf 10cm genau aus verschiedenen Positionen platzieren musste, gewannen die TIGERs die Technical Challenge. Im Laufe des Tages wurde bekannt, dass sie von den anderen Teams ihrer Liga zum meist verbesserten Team gewählt wurden und ihr Qualifikationspaper über ihre Funktechnologie zum besten Paper ernannt wurde. Zusätzlich gewannen die TIGERs zum dritten Mal in Folge die Open-Source Trophäe, da sie erneut unsere Software und Hardware komplett offen gelegt haben.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt, den ganzen Bericht von diesem spannenden Tunier können Sie auf der Homepage der TIGERs DHBW Mannheim nachlesen:
https://tigers-mannheim.de/index.php?id=84

Der Freundeskreis gratuliert den TIGERs zu diesem Erfolg und unterstützt sie auch weiterhin dabei, ihr überragendes Niveau zu halten.